Orgelbau Kuhn
 
 
 

Kuhn Balancier

Kuhn-Balancier

 
Auch bei symphonischen Orgeln mit hohen Winddrücken sind seit langem mechanische Trakturen gefragt. Zur Vermeidung hoher Tastenwiderstände haben wir eine Lösung auf der Basis traditioneller Orgeltechnologie entwickelt: Der Kuhn-Balancier sorgt für ein gleichmässiges Spielgefühl über die ganze Klaviatur ohne Einschränkung der Repetitionsfrequenz. Zudem ist seine Montage sehr raumsparend.
 

Kuhn-Hebel

 
Die symphonische Literatur verlangt den Einsatz der Koppeln. Um die Tastenwiderstände der mechanischen Übertragung bei grossen symphonischen Instrumenten auf einem angenehmen, gut spielbaren Niveau zu halten, genügt die Balanciertechnik allein meist nicht. Unsere Lösung, der Kuhn-Hebel, besteht in einer Weiterentwicklung traditioneller Orgeltechnologie: Er ist bewegungssynchron, äusserst geräuscharm, hat minimalste Ausmasse und ist, im Gegensatz zur Elektronik, durch den Orgelbauer selber erneuerbar.
 

Kuhn-Doppelschaltpunkt-Hebel

 
Dieser eliminiert die bekannten, hörbaren Probleme der herkömmlichen elektrischen Koppeln im Zusammenspiel mit mechanischen Direkt-Trakturen durch Synchronisierung beider Systeme mittels einer speziellen, mechanischen Steuerung der Kontakte. Das normale Spielgefühl der mechanischen Koppeln bleibt beim Kuhn-Doppelschaltpunkt-Hebel erhalten, Belastungsspitzen durch mehr als eine Koppel werden jedoch eliminiert.

Die systematische Gegenüberstellung «Koppelsysteme: Mängel sind nicht einfach Schicksal» finden Sie auf unserer Seite
Donwloads.
 
   
 © Orgelbau Kuhn AG   Aktualisierung 29.01.2018    info©orgelbau.ch