Orgelbau Kuhn
 
 
 

Muri, Keilbalganlage

Hochdruck

 
Hochdruckstimmen verbreiten ihre imposante Klangkraft auf Winddrücken von 200 bis 300 mm Wassersäule. Solche enormen Drücke müssen mit besonderen Mitteln gebändigt werden. Unser Schwellkasten mit spezieller Absorptionskammer zeigt, wie mit orgelbauerischen Techniken und physikalischen Kenntnissen qualitative Verbesserungen erreicht werden können.
 

Authentischer Wind

 
Die Kuhn-Balgsteuerung sorgt bei historischen Instrumenten für den «geschöpften Wind». Sie ermöglicht auch bei motorischem Betrieb eine authentische Windversorgung. Das Gebläse pumpt den Balg auf. Dann wird die Verbindung zum Gebläse unterbrochen, wobei sich gleichzeitig das Ventil zur Windlade öffnet. Der Balg kann nun ohne jede motorische Einwirkung den natürlichen Wind an die Orgel abgeben.
 
 
   
 © Orgelbau Kuhn AG   Aktualisierung 30.06.2017    info©orgelbau.ch