Faszination Orgelbau

 

 

Orgelbau Kuhn AG, 2002

Neue Orgel

Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
mechanisch + elektrisch
Einweihung
29.09.02
Gehäuseentwurf
Uwe Schacht
Intonation
Rudolf Aebischer


www.orgelbau.ch/op=113950

Duisburg

III/P/41

Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Salvatorkirche

© Bilder Orgelbau Kuhn AG, Männedorf

Orgelbau Kuhn AG, 2002

Neue Orgel

Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
mechanisch + elektrisch
Einweihung
29.09.02
Gehäuseentwurf
Uwe Schacht
Intonation
Rudolf Aebischer

Wie ein Schmetterling

In Duisburg hat die Kirchenmusik eine lange Tradition. Bis heute ist das Wahrzeichen der Stadt der geschwärzte Turmhelm der evangelischen Salvatorkirche. Die gotische Kirche entstand im 14. Jahrhundert und ist berühmt für ihre grossen bemalten Fenster. Vor das gewichtige Fenster mit den Offenbarungen des Johannes haben wir die Orgel gesetzt. Und zwar möglichst ohne das Kunstwerk zu verdecken. Deshalb wurde der Prospekt ohne Mittelturm konzipiert, womit der tiefste Einschnitt des Pfeifenablaufs unter dem höchsten Punkt des Kirchenfensters liegt - wie ein gespiegelter Spitzbogen. Die Buntheit des Fensters wird auf diese Weise durch den kühlen Farbton der Orgel unterstrichen, die wie ein Schmetterling zwischen den schweren Turmpfeilern ruht.

Mit ihren 41 Registern ist die Orgel in Duisburg architektonisch keine Riesenorgel. Doch das Hauptwerk auf 16 ' besticht durch seine nur 10 Register als «grosses» Werk. Und das Solo auf 8 '-Lage hat den kompletten Prinzipalaufbau sowie die Statur eines Positivs. Die Verteilung der Stimmen auf die 4 Werke schafft eine aussergewöhnliche Kombinationsvielfalt und einen grandiosen Klang.

Zudem sind im Schwellwerk alle Elemente vertreten, die es für Echowirkungen, Solo-Einsätze oder die Bildung eines 8 '-Chores braucht. Das Pedal bildet mit 16 ' die flankierenden Türme des Prospekts und besitzt alle Qualitäten, die Fundament geben. Von der variantenreichen Äquallage zusammen mit den beiden 16 '- und 4 '-Koppeln profitieren sowohl klassische wie auch romantische Klangbilder.