Faszination Orgelbau

 

 

Orgelbau Kuhn AG, 2001

Restaurierung

Orgel erbaut von
Anton Behmann, 1907
Windladen
Kegelladen
Traktur
elektropneumatisch
Registratur
elektropneumatisch
Einweihung
20.03.2001
Experte
Pater Urban Stilllhard
Gehäuseentwurf
Konzept: Wolfgang Rehn / Dieter Rüfenacht
Intonation
Hansjörg Grädel

Disposition


www.orgelbau.ch/op=801160

Bozen

II/P/27

Italien, Südtirol
Klosterkirche Muri-Gries, Seitenempore im Chor

© Bilder Orgelbau Kuhn AG, Männedorf

Orgelbau Kuhn AG, 2001

Restaurierung

Orgel erbaut von
Anton Behmann, 1907
Windladen
Kegelladen
Traktur
elektropneumatisch
Registratur
elektropneumatisch
Einweihung
20.03.2001
Experte
Pater Urban Stilllhard
Gehäuseentwurf
Konzept: Wolfgang Rehn / Dieter Rüfenacht
Intonation
Hansjörg Grädel

Romantische Klänge aus dem Dornröschenschlaf erweckt

Die ehemalige Behmann-Hauptorgel in der Stiftskirche Muri-Gries wurde 1971 in eine Seitennische über dem Chor der Kirche versetzt, vergrössert und klanglich verändert. Der Entscheid zur Rückführung dieses Instruments verlangte eine sensible Umsetzung. Mit Orgelbauer, Intonateur und Restaurator wogen wir alle Aspekte gebührend ab und entwarfen das Konzept - eine geschickte Verbindung aus Altem und Neuem: Wiederherstellung der ehemaligen Disposition und Neugliederung der Orgelaufstellung. Einzig die Register Salicional 8 ' und Kontrabass 16 ' konnten aus Platzgründen nicht wieder eingebaut werden.

Alt oder neu, das ist oft die Frage. Hinter Staubschicht und undichten Windladen kann sich ein äusserst reizvoller Klang verbergen, den es hier wieder ins Leben zu erwecken galt.

Die Grieser Benediktiner können heute wieder den ursprünglichen Klang ihrer Orgel geniessen!