Faszination Orgelbau

 

 

Orgelbau Kuhn AG, 2004

Restaurierung

Orgel erbaut von
E.F. Walcker, 1904
Windladen
Kegelladen
Traktur
mechanisch-pneumatisch
Registratur
pneumatisch
Einweihung
07.11.2004
Experte
Thomas Stang
Intonation
Rudolf Aebischer


www.orgelbau.ch/op=801310

Ulm

III/P/45

Deutschland, Baden-Württemberg
Kath. Kirche St. Georg

© Bilder Orgelbau Kuhn AG, Männedorf

Orgelbau Kuhn AG, 2004

Restaurierung

Orgel erbaut von
E.F. Walcker, 1904
Windladen
Kegelladen
Traktur
mechanisch-pneumatisch
Registratur
pneumatisch
Einweihung
07.11.2004
Experte
Thomas Stang
Intonation
Rudolf Aebischer

Zukunftsweisender dritter Weg

Die Restaurierung der 1904 von Walcker, Ludwigsburg, erbauten Orgel war ein konzeptionell sehr aussergewöhnliches Projekt. In klanglicher Hinsicht trafen wir auf eine hervorragende Situation, denn das Pfeifenwerk war - von Einzelfällen abgesehen - original und in gutem Zustand erhalten. Im technischen Bereich hingegen sahen wir uns vor eine schwierige Aufgabe gestellt.

Das Instrument war ursprünglich rein pneumatisch gesteuert. Dies hat aber einen entscheidenden Mangel: Durch die grosse Distanz zwischen dem Spieltisch und den einzelnen Werken ergeben sich Verzögerungen in der Ansprache der Pfeifen, die ein differenziertes Orgelspiel erschweren. 1964 löste man dieses Problem durch den Einbau einer elektrischen Traktur. Aber auch diese Technik war störungsanfällig und verhältnismässig kurzlebig.

Weder die Erneuerung der Elektrik noch die Rekonstruktion der pneumatischen Steuerung kam für uns in Frage. Schliesslich fanden wir die Lösung in einem dritten Weg. Wir haben den Spieltisch über eine mechanische Traktur mit einer Station verbunden, die in unmittelbarer Nähe der Windladen platziert ist. Von dieser Station aus wird die Steuerung pneumatisch über Bleirohre fortgesetzt. Diese Synthese ermöglicht eine authentische Ansprache, gleichzeitig aber auch eine präzise und sehr leichte Spielbarkeit. Darüber hinaus ist die mechanische Traktur langlebiger und kostengünstiger als eine rein pneumatische.

Die Frage, ob eine pneumatische Orgel so präzise sein kann wie eine mechanische, beantwortet die 100-jährige Walcker-Orgel nun mit einem überzeugten Ja.

Registratur samt Crescendo- und Tuttischaltung funktionieren wieder rein pneumatisch. Auf den Komfort einer modernen Setzeranlage muss trotzdem nicht verzichtet werden: Sie wirkt direkt auf die Registerzüge.