Faszination Orgelbau

 

 

Orgelbau Kuhn AG, 2001

Umbau

Orgel erbaut von
Orgelbau Th. Kuhn AG, 1977
Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
elektrisch
Einweihung
05.06.2001
Intonation
Rudolf Aebischer, Stephan Wioland

Disposition


www.orgelbau.ch/op=113921

Luzern

V/P/84

Schweiz, Luzern
Hofkirche St. Leodegar

© Bilder Orgelbau Kuhn AG, Männedorf

Orgelbau Kuhn AG, 2001

Umbau

Orgel erbaut von
Orgelbau Th. Kuhn AG, 1977
Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
elektrisch
Einweihung
05.06.2001
Intonation
Rudolf Aebischer, Stephan Wioland

Geschichtlicher Abriss

1640-1650 Orgelneubau nach Kirchenbrand (1633) durch Johann Geissler aus Salzburg, II/P/48

1820 Emporenvergrösserung, Rückpositiv wird funktionslos

1858 - 1862 Orgelumbau durch Friedrich Haas, der sich anschliessend in Luzern niederliess (IV/P/70).

1898 - 1899 Umbau und Pneumatisierung durch Friedrich Goll, dem Geschäftsnachfolger von Haas.

1972 - 1977 Neubau durch Orgelbau Th. Kuhn AG (V/P/81). Das Gehäuse von 1650 und 56 alte Register von 1650 und 1862 finden wieder Verwendung. Das Rückpositiv wird rekonstruiert.

1999 Einbau einer Setzeranlage mit 15 x 256 Kombinationen.

2001 Wiedereinbau von drei durchschlagenden Zungenregistern von Haas (1862) in einem separaten Schwellkasten in die Tonhalle (Schallkanal des Fernwerks).


Disposition


www.orgelbau.ch/op=113921