Faszination Orgelbau

 

 

Orgelbau Kuhn AG, 2019

Neue Orgel

Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
mechanisch
Einweihung
25.08.2019
Gehäuseentwurf
Claude Lardon
Intonation
Thierry Pécaut

Disposition


www.orgelbau.ch/op=114740

Mönchengladbach

II/P/10

Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Grabeskirche St. Matthias Günhoven

© Bilder Orgelbau Kuhn AG, Männedorf/Schweiz

Orgelbau Kuhn AG, 2019

Neue Orgel

Windladen
Schleifladen
Traktur
mechanisch
Registratur
mechanisch
Einweihung
25.08.2019
Gehäuseentwurf
Claude Lardon
Intonation
Thierry Pécaut

Neue Orgel für die Grabeskirche

Die St. Matthias Kirche in Mönchengladbach-Günhoven wurde ursprünglich nach den Plänen des Aachener Architekten Peter Salm erbaut und am 31. August 1952 eingeweiht. Über 60 Jahre später wurde die Kirche vom Innenarchitekten Willi Theelen zur Grabeskirche umgestaltet. Hier findet seit Januar 2013 die Asche von Verstorbenen ihren Ruheplatz. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Urnengräbern wurde 2016 die Entscheidung getroffen, einen Erweiterungsbau, parallel zum Hauptgebäude, zu erstellen. Diese neue Marienkapelle wurde 2017 eröffnet.

Da die alte Orgel in der St. Matthias Kirche den gestiegenen Bedürfnissen nicht mehr genügte, haben sich die Verantwortlichen 2018 entschlossen, ein neues Instrument bauen zu lassen. Obwohl das neue Instrument nur 10 klingende Register aufweist, ist doch eine grosse, klangliche Vielfalt möglich. Die breite Palette an Grundstimmen und die drei Wechselschleifen tragen dazu bei, dass das Instrument hervorragend für die spezifischen Bedürfnisse dieser Grabeskirche geeignet ist.

Das klangliche und technische Konzept des neuen Instrumentes beruht im Grunde genommen auf unserer bewährten Kleinorgel, welche wir speziell für kleinere Kirchen, Kapellen und Andachtsräume entwickelt haben. Dieses Grundkonzept hat den Vorteil, dass es äusserst kompakt ist und sich vielfältig an die jeweiligen Verhältnisse anpassen lässt. Das schlichte, helle Ahorn-Gehäuse mit den dunkleren Schleierbrettern aus Kirschbaum fügt sich überzeugend in die sorgfältig gestaltete St. Matthias Kirche ein.


Disposition


www.orgelbau.ch/op=114740